10 oktober 2007

Pan Pugliese Brød/Brot



I dag er der gang i brødbagningen. Egentlig startede jeg i går sidst på eftermiddagen med at sætte en fordej - Biga - over - en smue gær, vand og friskmalet speltmel. Den har stået og boblet til i morges, hvor jeg så tilsatte mere vand, gær, salt, olie og mel (italiensk type 00 hvedemel).
Uhm, jeg elsker dette italienske brød. Det smager vidunderligt. I det hele taget hjemmebagt brød og gerne med start dagen før, så kommer brødet til at smage og får karakter. Jeg bruger Camilla Plum bog "Et ordentlig brød" som udgangspunkt for mange af mine brød og ændre så hvad jeg har lyst til.....mel, smagsingredienser......bogen er en af mine bibler i køkkenet.
Her er så det første færdige brød. Det skal vi ha' i aften til Muligatownysuppen, som jeg laver senere i dag.




Ich bin am Brot backen. Ich habe Gestern einen Vorteig - Biga - aus Hefe (5-10 gram), Dinkelmehl und Wasser angesetzt. Heute kam dann etwas mehr Hefe dazu sowie Wasser, Öl und Mehl (italienisches Type 00).
Ich backe leidenschaftlich gerne und ganz besonders Brot. Am liebsten backen ich Brot mit wenig Hefe und lasse das Brot dann lieber lange gehen, gerne über Nacht. Das Brot wird dadurch viel schmackhafter. Ich habe ein Backbuch von einer Dänin geschrieben - Camilla Plum - das Buch ist mein Bibel inder Küche und ich lasse mich von dem sehr oft inspirieren.
Auf das Brot freue ich mich schon. Wir werden das Brot heute Abend zur Suppe kosten. Uhmmm....

3 kommentarer:

Barbara sagde ...

Es wollte vorhin nicht klappen mit dem Versenden eines Kommentares. Ich bin im Moment auch am Brotbacken, denn wir sind eine grosse Familie und brauchen/essen viel Brot. Ueberhaupt, Backen gehört auch zu einer Tätigkeit die ich sehr gerne mache....vorallem Kuchen, Cakes, usw. (ich sammle Kochbücher wie Gartenbücher auch!).
Einen guten Tag wünsche ich dir!
Lieben Gruss, Barbara

Eles Kleine Wunderwelt sagde ...

Liebe Anne-Mette,
ich kann den Duft des frischgebackenen Brotes förmlich riechen...
Ab und zu backe ich auch eines, vorwiegend dunkle Brote mit viel Roggenanteil und Körnern, meine Familie meint aber: leider viel zu selten.;o)
Liebe Grüße zu dir in den
hohen Norden
von Gabriele

Lapplisor sagde ...

Hallo Anne-Mette

Dein Brotrezept liest sich lecker, und verleitet auch mich gleich einen Brotteig anzusetzten;-)

In Schweden backe ich auch mehrmals in der Woche die unterschiedlichsten Brote, hier in Deutschland ist dies seltener ...
doch mahle ich mir mein Mehl jeweils selber, und kaufe die Körner dazu frisch in der nahen Mühle ein.
Ich liebe den Geruch vom frischen Brot im Haus !
LG Barbara